HomeAktuellesPastoralverbundKonzeptentwicklung

Konzeptentwicklung

Fit für die Zukunft – Gemeinsam auf dem Weg des Glaubens
Pastoralverbund Eving-Brechten veröffentlicht Pastoralkonzept

„Bis dieses Konzept soweit war, dass wir es in den Händen halten können, haben viele Menschen sehr viel Arbeit und Ideen investiert. Ihnen allen möchte ich hier an dieser Stelle von Herzen Danke sagen!" so schloss Pfarrer Watzek am Sonntag die Vorstellung des neuen Pastoralkonzeptes.

 

Vor drei Jahren begann der Prozess im Pastoralverbund Eving- Brechten, an dessen Ende nun dieses Konzept steht und in dessen Verlauf die heutige Situation in Kirche und Gesellschaft genau angeschaut wurde. „Wie können wir in diese Situation hinein unsere Antwort geben auf die Fragen der Menschen? Was bedeutet Glauben heute? Was brauchen wir, um auch in Zukunft die Botschaft Jesu zu verstehen?" so lauteten die Grundfragen in diesem Prozess.
„Wir wollen lebendige Gemeinde bleiben und wie Jesus Christus echte Lebenshilfe anbieten." so Barbara Genster, die an diesem Papier ebenso wie Edeltrud Roski von Anfang an, mitgearbeitet hat. Roski betont: „Es ging auch darum neue Ideen, Visionen und Aufbrüche zu ermöglichen."
Auf der Basis der vorhandenen Strukturen werden in dem Konzept diese Visionen entwickelt. „Wichtig als ein Stück Heimat ist uns, dass in jeder Gemeinde - auch in Zukunft - ein Sonntagsgottesdienst gefeiert wird. Auch die Taufpastoral wird verstärkt in den Blick genommen. Auch der persönliche Kontakt ist uns wichtig ebenso wie die modernen Kommunikationsformen." so fasst Ulrike Schendekehl, Mitarbeiterin im Prozess, die Ziele kurz zusammen.
Für alle, die sich mit dem Konzept intensiver beschäftigen möchten, liegen gedruckte Exemplare in der Kirche und im Pfarrbüro. Es ist auch zum Download bereitgestellt:

.
„Dass dieses Konzept zu mehr Leben und Glauben führt" – das ist der Wunsch der Pfarrgemeinderäte, als sie dieses Konzept so beschlossen.

Free business joomla templates