"Über das Wasser gehen" - Liturgische Nacht der MessdienerInnen

36 Messdiener und Messdienerinnen und zehn Betreuerinnen verbrachten eine tolle Nacht in der Kirche. "Über das Wasser gehen" - so stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes das Evangelium, in dem Jesus auf dem Wasser geht und auf Petrus auffordert das sichere Boot zu verlassen... Beeindruckend stellten dieses einige Jugendliche dar und fanden den Übertrag auf heute - manche Situationen sind auch für uns so wie über das Wasser gehen. Eines wurde dabei deutlich: Jesus reicht uns die Hand.

In den Blick nahm die Gruppe auch die Situation der Flüchltlinge, die im wahrsten Sinne des Wortes oft über das WasWir wollen, dass keine Menschen im Mittelmeer sterben! - Planken für das gemeinsame Bootser gehen und die erschreckende Situation, dass dieses für Viele immer wieder auch den Untergang bedeutet. "Wir wollen, dass keine Menschen im Mittelmeer sterben!" - diesem Aufruf der Sternsinger (www.lebenretten.sternsinger.org) schlossen sich die Messdienerinnen und Messdiener an. Sie gestalteten Planken aus denen ein Boot gebaut wird, um diese Forderung zusammen mit vielen Gruppen auch sichtbar an die Verantwortlichen zu richten.

Viele Spiele standen nach dem gemeinsamen Abendessen auf dem Programm bevor die Nachtquartiere bezogen wurden. Noch lange hörte man noch hier und da reges Geflüster bevor auch der letzte in den wohlverdienten Schlaf fiel.Nach einer kurzen Nacht gab es noch eine ausgiebiges Frühstück bevor alle mit ihren Sachen bereichert nach Hause gingen und das HWH den Firmbewerbern überliesen, die sich zu ihrem ersten Firmsamstag trafen.

Gibt es eine Wiederholung?

Auf jeden Fall! - war die einhellige Meinung.